Die nächste Blendgranate ist gezündet

von Harald Hoos (Kommentare: 1)

Unsere deutschen Führungsgremien haben offensichtlich die nächste Blendgranate gezündet. Jetzt wird ausführlich über die falschen und erfundenen Gerüchte und Geschichten über die Flüchtlinge berichtet. Die Story über den angeblichen toten Flüchtling vor dem Berliner LAGESO, die angebliche Entführung der 13-Jährigen in Berlin, die Anweisung der Kieler Polizei bei Diebstählen von Zuwanderern wegzuschauen und lokal hier in Landau die nichtzahlenden Gäste mit Migrationshintergrund beim Frühstücksbrunch – um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Vorweg: ich halte es für absolut verwerflich, ja auch für strafbar, solche Gerüchte in die Welt zu setzen. Aber ich halte es für genauso verwerflich diese Fälle so zu instrumentalisieren, dass nun bei echten Meldungen ein latenter Echtheitszweifel entsteht. Doch genau dies wird nun entstehen.

Seit zwei Tagen ist zu beobachten, dass die Medien mit einer Inbrunst diese Fälle auswalzen die den Eindruck erweckt, dass man genau auf eine solche Entwicklung gewartet hat.

Neue Experten treten auf den Plan, diesmal Medienexperten und Psychologen, die der Bevölkerung die Redlichkeit der Medien erklären und vor allem hervorheben, dass die öffentlich-rechtlichen Sender die einzig wahren Informationsquellen sind. So Geschehen bei dem Themenschwerpunkt des SWR in seinem Radioprogramm gestern Nachmittag, das ich mir auf längeren Autofahrten ausschnittsweise angetan habe. Eine Expertin für Publizistik war zu Gast, die die Hörer mit teilweise kruden und weltfremden Auffassungen überzeugen versuchte.

Sollte diese Strategie jetzt dazu dienen jede Meldung erst mal zu relativieren oder das Recht darstellen diese erst einmal unter den Tisch zu kehren nach dem Motto: Wir sind uns nicht 100% sicher ob das stimmt – also berichten wir erst mal nicht?

Sollte meine Einschätzung stimmen, wäre dies eine infame Strategie die letztendlich wahre Opfer verhöhnt. Darüber hinaus würde im Zuge dessen weiteres Chaos entstehen, der Unmut in der Bevölkerung weiter steigen und der Begriff „Lügenpresse“ - der mir so nicht gefällt und den ich aus verschiedenen Gründen so nicht verwenden würde – neues Futter bekommen.

Jetzt bin ich gespannt, ob ich Recht behalte, dass neue Expertengruppen gerade dabei sind, das Jackett nochmal vor dem großen Talkshowauftritt in die Reinigung zu bringen. Die Themen- und Gästelisten von Will, Illner, Lanz und Co. der nächsten Tage werden es zeigen. Ich glaube jedenfalls, die nächste Sau, die durch die Republik getrieben wird, steht am Start …

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von freigeist |

Ich bin davon überzeugt, dass es hier kein Versagen gibt, sondern die absolute Absicht, dieses Chaos bis zum Gipfel zu treiben. Alle Politschranzen wissen von dem Auftrag, den Merkel ausführt und werden gut dafür bezahlt, den überbezahlten Talkmastern/innen die Steilvorlage zu liefern.
Jegliche Wahlbeteiligung ist sinnlos und erlaubt dieser irregeleiteten, nichtsnutzigen Clique weiterhin, sich an Steuerzahlers Fleischtrögen zu mästen. Die NWO ist bereits installiert - sie geht jetzt ins Finale. S. die Einladung zum Kölner Karneval. Man ist ja offen und von der Willkommenskultur besoffen.