DIE FRAU IST UNFÄHIG ein Gemeinwesen zu führen

von Bernd Wolfgang Meyer (Kommentare: 0)

Die bisherigen drei Legislaturregierungen der Frau Merkel haben Deutschlands Schuldenlast von einer Billion DM auf über zwei Billionen Euro mehr als verdoppelt. Ignoriert man den Werteverfall des Euros, hat sich die Verschuldung in elf Jahren vervierfacht. Bei zulässiger Staatsverschuldung von sechzig Prozent des BIP Bruttoinlandsprodukts, also des Jahresprodukts aller Güter und Leistungen, beträgt die aktuelle Verschuldung Deutschlands fünfundachtzig Prozent, was bedeutet, dass alle Bürger von Januar bis Mitte Oktober vollständig umsonst arbeiten müssen, die Schuldenlast zu tilgen. Hypothetisch, denn nach zwei Wochen wären alle entkräftet und nach vier Wochen tot.

Die offizielle Schuldenstatistik muß realistischerweise durch eine Vielzahl von Schattenhaushalten ergänzt werden, die der Sichtnahme der Bürger kunstvoll entzogen, aus den folgenden Haupttiteln bestehen - Griechenlandhilfebürgschaften, gegliedert in einer Vielzahl von Fonds, mit Fälligkeit bei Eintritt der Zahlungsunfähigkeit Griechenlands. Target2 ist die Summe der Verbindlichkeiten, die durch Überweisungen in ein Ausland bei der jeweiligen Staatsbank entstehen, die unverzüglichen Zahlungsauftrag an die Empfängerstaatsbank erteilt und die Freiheit nutzt, die Obligation nach sechs Monaten zu begleichen, oder auch nach einem Jahr, oder, politisch gestundet, überhaupt nicht. Allein der Griechenlandsaldo soll eine Billion Euro betragen und von den anderen Südländern ist prompte Zahlungsmoral nicht bekannt. Die EZB, wie ein Herzogtum von dem bekennendem Italiener Draghi nach gusto geführt, hat seit Bestehen den Diskont Zins bis unter Null abgeschmolzen und verhindert damit gezielt alle individuellen Möglichkeiten einer privaten Altersvorsorge, die besonders die Deutschen betrifft, da diese gegenüber allen anderen Euromitgliedstaaten nur ungenügend auf Immobilienbesitz zurückgreifen können, in Verhöhnung des suggerierten Reichtums gerade der Deutschen. Faktisch sind die Deutschen ärmer als der Durchschnitt der EU Europäer; man sagt es ihnen aber nicht, um die Bereitschaft zu Tributzahlungen nicht zu beeinträchtigen. Das entstandene Novum, dass agrarische Länder gegenüber dem Weltmeister im Maschinenbau und Export besser dastehen, als die Facharbeiter- und Ingenieurgesellschaft, ist der ausufernden Umverteilungspraxis der EU zu verdanken, nach der Deutschland sich auf ewig verpflichtet hat, durch kontinuierliche Subventionszahlungen Infrastruktur und Wohlstand in den sogenannten ärmeren Ländern, das sind beinahe alle EU Mitglieder und sogar die Türkei, als Beitrittskandidat, zu sichern. Man kann also, ohne das Thema Außenpolitik anzuschneiden, die Merkelsche Politik als reale Checkbuchdiplomatie bezeichnen, frei in Kontinuation des Genscher. Alle politisch vermittelten "Erfolge" basieren auf Bezahlung.

Es addieren sich, um nur einige wenige weitere Schuldtitel aufzulisten, die ungeheuren Verpflichtungen der Beamtenpensionen, für die sträflicherweise keine Rücklagen gebildet wurden, die dramatisch steigenden und aktuell mit achtzig Milliarden Euro bereits zu buche schlagenden Rentenzuschüsse, die EU Einlagensicherungsverfügungen durch in ihrem Geschäftsfeld bereits durch die EZB geschädigten Banken, und die nationale Übernahme der Schulden der EZB, die gezielt wertlose Anleihen jeglicher Kategorie und alle greifbaren Schrottpapiere mit deckungslos gedruckten Geldscheinen im hundert Tonnenvolumen aufsammelt und nunmehr dazu übergeht, die persönliche Verfügbarkeit von Geld den Bürgern zu entziehen.

Es ist nicht bekannt, welche Motivation Schäuble treibt, aber es ist feststellbar, dass er seinem persönlichem Wohlergehen  den Vorrang vor dem beeidetem Wohl des Volkes stellt. Eine überschlägige Addition wird den aktuellen Schuldenstand Deutschlands bei etwa sechs Billionen Euro finden. Das bedeutet, dass das deutsche BIP mit unglaublichen zweihundertfünfundfünfzig Prozent überzogen ist. Hinzu kommt, dass unsere Primeindustrie, die DAX Werte, zu fünfundfünfzig Prozent im Besitz ausländischer Investoren sind. Ebenfalls zu berücksichtigen ist die derzeit positive Macroökonomie der Weltwirtschaftslage, die uns ständig wachsende Steuereinnahmen beschert; zu dem Punkt der klassischen Konjunktureinbrüche einer zyklischen Entwicklung, auf die zu warten steht.

Das Loch im Faß zu erweitern hat uns Merkel den Einfall unzähliger Migranten beschert, die ziellos, unregistriert und chancenlos durch das Land treiben, aber alle mit Rechten ausgestattet sind, nach denen sie zu beherbergen, zu kleiden, zu ernähren, zu unterhalten und gesundheitlich zu pflegen sind. Das medial leichtfertig gemurmelte Preisschild betrifft nur das erste Jahr deren Aufenthalts und addiert sich auf Lebensdauer auf eine weitere Billion Euro Kosten, der Merkel in verträglichen Ratenzahlungen persönlich auferlegt werden sollten. Als Fazit ist festzustellen, dass das Gespann Merkel / Schäuble das Wunder vollbracht haben, in nur elf Jahren ein hochindustriealisiertes Land, das industriealisierteste und erfolgreichste Land der Geschichte, in den totalen Ruin zu treiben, dem nur eine Art finanziellem Westfälischem Frieden  bleiben wird, ie. die Eidesstattliche Erklärung.

Vor der finanziellen Katastrophe verblassen alle anderen, kaum zählbaren, jedoch nicht weniger eklatanten Fehlleistungen der Frau Bundeskanzlerin Merkel. Die nationale Finanzpolitik hat sie einer unkontrollierbaren EZB ausgeliefert, deren Entscheidungsträger die Verschuldung der Mitgliedstaaten in dem Sinne fördern, der zum Kollaps a la Griechenland führen muß und im Falle der seligen Soviet Union  geführt hat. Sie hat in allen Gremien der EU deutsche Partizipanten zielstrebig verhindert, wohl wissend, dass alle Regierungen, mit Ausnahme der deutschen, ihre Interessen und Handlungen am Wohle ihrer Völker ausrichten.

Sie hat einen servil eitlen Titelbetrüger damit beauftragt, die Wehrkraft der Bundeswehr zu eliminieren. nunmehr beauftragt sie eine ebenfalls opportunistische Parteigenossin mit kosmetischer Handlung, die Bundeswehr zumindest unter fremdem Kommando für fremde Interessen begrenzt handlungsfähig zu reparieren.

Sie steht für die Zerschlagung der Polizei und damit dem zentralem Staatsauftrag, die Sicherheit und die Ordnung zu erhalten und zu steigern. Sie muß sich zuschreiben lassen, dass die Justiz zu einem ideologisch verkommenem Rechtskörper degeneriert ist.  Mehr als sechzehn Millionen Straftaten im Jahr, sind vom Volk zu akzeptieren und gewöhnungsbedürftig.

Die hohen Gerichte, besonders das Bundesverwaltungsgericht, als Hüter und Garant des Grundgesetzes, wird öffentlich als ideologischer Abdomen der Politik wahrgenommen.

Gleichfalls offenbart sich das Justizministerium, das unter Bruch des Grundgesetzes offenbarte ideologische Kriegführung gegen politisch unbotsame Volksgruppen führt.

Nachrangige politische Entscheidungen und Geschenke werden nach FDP Muster in Klientelpolitik zur Stimmensicherung trotz gezielter Belastung künftiger Generationen als politischer Fortschritt vermarktet.

Sie hat die Manifestation der "politischen Korrektheit" zu einem (illegalem) Parallelgesetz gefördert und vorangetrieben. Das gleiche gilt für die flächendeckende Zensur in allen Medien für als unbotmäßig eingestufte Nachrichten und Wahrheiten. Untermauert und abgesichert durch Gesetze mit drastischen Strafandrohungen.

Sie hat versäumt, genauer, gefordert, dass illegale Grenzüberschreiter nach international geltender Gesetzeslage nicht juristisch zur Rechenschaft gezogen werden. Außerhalb der EU, etwa in Asien, ist illegaler Grenzübertritt ein Kapitalverbrechen, das mit zehn Jahren Gefängnis geahndet wird.  Aus gutem Grund.

Sie hat zugelassen, oder begünstigt, dass elementare deutsche Interessen durch durchgewunkene einschlägige Gesetze geknebelt wurden.

Sie lässt weiterhin zu, dass Steuergelder von aussschließlich Etablierten Parteien in der Größenordnung von fünfhundert Millionen per Jahr, überwiegend durch Parteistiftungen, missbraucht werden.

Sie favorisiert tatkräftig die Aufgabe deutscher Souveränität  zugunsten der EU und der USA und sogar der Türkei, wobei neben CETA und TTIP auch die Aufgabe der nationalen Grenzen als Beleg dienen mögen.

Sie spaltet zielbewusst die deutsche Gesellschaft durch Aufoktroierung eines welt- und wesensfremden Islamismus, in vollem Bewusstsein zu erwartendem massivem Widerstand der großen Mehrheit des Volkes.

Sie zerstört, entweder gezielt, oder völlig gleichgültig, die Europäische Harmonie, als essentielle Grundlage eines Vereinten Europas mit ihrer inherierten  sozialistischen Indoktrination und beweist damit, dass ihr persönliches Wohlergehen vor der Europäischen Einigung angesiedelt ist.

Sie fördert ungeniert extreme Korruption mit der Einbettung von Lobbyismus in politische Entscheidungen.

Sie betreibt Bruch und Zulassung von Brüchen beinahe aller auf EU Ebene getroffener Vereinbarungen und Verträge. Vollkommen ungeniert, selbstherrlich und bar eines Schuldbewusstseins etwa, neben bereits genannten, der Schengenverträge. Sie spaltet Europa in sich feindlich gebende Lager auf.

Und zielstrebig baut sie auf Wunsch der USA an einer potentiell mörderischen Konfrontation auf europäischem Boden mit Russland. Die liefert Deutschland einmal mehr und verlässlich fester den USA aus, denn mit der Zwergenarmee, die uns verblieben ist, ist eine potentielle Verteidigung gegen den Osten aussichtslos.

Sie fordert, dass wir als Souverän uns an ihre Vorstellungen anzupassen haben. Was glaubt Frau Merkel eigentlich, wer sie ist.

Nicht Missmanagement, nicht eklatante Unfähigkeit; bei einer derart ausufernden Fehlleistung kann es sich nur um Absicht handeln. Und diese Absicht kann nur der Wunsch nach langfristiger Auslöschung des deutschen Volkes und Nivellierung seines Restterritoriums sein.  Sei es aus vererbten Hasses, sei es aufgrund ideologischer Gehirnwäsche, sei es aus pathologisch psychischer Begründung.

"Zum Wohle des Deutschen Volkes" hat sie dreimal geschworen. Aber ein Eid ist gebunden an einen Wertekosmos. Wo ist Merkels Stasi Akte, die Gauck treuhänderisch verwaltete?

Zurück

Einen Kommentar schreiben